Service rund ums Wohnen für Jung und Alt

Für jeden was dabei

Guter Service macht das Wohnen in der Freien Scholle erst richtig gut. Scholle-Mitglieder aller Altersgruppen wissen dies seit langem zu schätzen. Über ihre Servicepakete für sicheres Wohnen im Alter hinaus bietet der Nachbarschaftshilfeverein an

Lesen Sie auch:

In guten Händen bei den ''Sennewichteln''

Familie und Arbeit unter einen Hut bringen, das können Eltern in der Freien Scholle mit den Kindertagespflegeeinrichtung „Sennewichtel“. Im Siedlungsgebiet Sennestadt bietet die Genossenschaft in Kooperation mit der AWO Kindern zwischen vier Monaten und drei Jahren Betreuung in einem familiären Bezugsrahmen an.

Weitere Auskünfte zu den "Sennewichteln" bei der AWO Ostwestfalen-Lippe oder unter 05205/879133.

Gut unterstützt durch die Scholle-Lernhilfe

Problemen in den Fächern Mathe, Englisch und Deutsch? Dann bietet die Scholle-Lernhilfe in Zusammenarbeit mit dem „Lernpunkt“ Hilfe und Unterstützung. Der Nachhilfeunterricht für Schüler aus der Freien Scholle findet in kleinen Gruppen mit mindestens drei, maximal sechs Schülern statt. Eine Übungsstunde dauert 60 Minuten und kostet 6,60 €. Dazu kommt eine einmalige Anmeldegebühr.
Die Scholle-Lernhilfe ist für die jüngeren Schüler auch mit Bus und Bahn gut zu erreichen. Sie findet statt in den Nachbarschaftstreffs der Freien Scholle

  • Rabenhof 50 a (Mittwoch),
  • Albert-Schweitzer-Straße 3 (Donnerstag),
  • Hartlager Weg 79 (Dienstag / Freitag).

Weitere Auskünfte bei Lernpunkt oder unter Telefon 05 21 / 17 78 94.

Kleine Hilfen für den Wohnalltag im ''Scholle-Treff Siebenbürger Straße''

Kleine Dienstleistungen rund ums Wohnen machen das gute Wohnen in der Freien Scholle aus. Einiges zu bieten hat der „Scholle-Treff Siebenbürger Straße“ mit seinen Einrichtungen.
Im „Service-Treffpunkt“ finden die Bewohner der Siedlung eine Vielzahl kleiner Serviceangebote. Wäschedienst, Paketannahme, eine Tasse Kaffee und vieles mehr – Scholle-Mitglieder wissen, was sie an ihrer „Concierge“ haben.

Raum für Begegnung, Kommunikation und selbst organisierte Aktivitäten finden die Bewohner im „Nachbarschaftstreff“ Siebenbürger Straße. Er steht allen Siedlungsbewohnern offen. Außerdem können sie den Treff auch für kleine Familienfeiern anmieten.

Günstig und flexibel Wäsche waschen, trocknen oder mangeln? Im „Waschhaus“ am Rabenhof kein Problem. Die Maschinen stehen täglich von 7.00 bis 22.00 Uhr bereit.

Wohnsicherheit für pflegebedürftige Mitglieder in der Siedlung und eine Nachtbereitschaft für die Bewohner in der Nachbarschaft bietet darüber hinaus der Pflegestützpunkt Rabenhof 50. Die Mitarbeiter der Pflegeteams sind im Notfall innerhalb kürzester Zeit vor Ort. Zum Konzept gehört außerdem ein Wohncafé. Es steht den Bewohnern der Nachbarschaft offen.


Weitere Auskünfte zum „Scholle-Treff Siebenbürger Straße“ unter Telefon 0521/ 71389.

Sport vor Ort

Ein „Netzwerk für mehr Lebensqualität“ haben der Sportverein TuS Ost und die Freie Scholle in der Genossenschaft aufgebaut. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist die Einrichtung von Sport- und Bewegungsangeboten in den Nachbarschaftstreffs der Genossenschaft. „Direkt vor der Haustür“ bieten der TuS Ost und andere Bielefelder Sportvereine, die sich dem Netzwerk angeschlossen haben, zum Beispiel Wirbelsäulengymnastik, Sitzgymnastik, Thai Chi oder Nordic Walking an.


Weitere Informationen über die einzelnen Sportangebote erhalten Sie in den Nachbarschaftstreffs der Siedlungen.

Gästewohnungen

In verschiedenen Stadtteilen Bielefelds bieten wir unseren Mitgliedern, deren Angehörigen und Freunden komfortable Gästewohnungen und -zimmer mit allem, was man braucht, um sich wohl zu fühlen.

Alle Informationen finden Sie hier